Tagungsband - Haupttagung 2015Gesunde Schweine braucht das Land - Sachkundeprüfung
Zurück zu: AVA Skripte
PDFDrucken

Jungsauentagung


Verkaufspreis26,75 €
Netto Verkaufspreis25,00 €
Steuerbetrag1,75 €
Beschreibung Jungsauen sind die „Prinzessinnen“ eines jeden Ferkelerzeugerbetriebs und verlangen auch demensprechende Behandlung durch den Tierbetreuer und bestandsbetreuenden Tierarzt. Die regelmäßige Zuführung und Integration von Jungsauen in den Sauenbestand verlangt ein ausgefeiltes Management, um nicht nur tiergesundheitliche Probleme zu verhindern. Für Sauenbetriebe ist die Remontierung ein leistungsrelevanter Schwerpunkt des Herdenmanagements, denn Jungsauen sind in einer Herde zu 30 bis 40 % vertreten. Auf diese Weise erfolgt die Ergänzung des Sauenbestandes mit jungen Zuchttieren als Ersatz für gemerzte leistungsschwache, kranke, ältere oder verendete Zuchtsauen. Jungsauen verjüngen das durchschnittliche Alter der Sauen in der Herde und sind die potenziellen Zuchttiere im Bestand für die nächsten zwei bis drei Jahre. Das verlangt ein Jungsauen-Management mit viel Sachkenntnis, Augenmaß und Weitsicht, denn die Remonten bilden mit ihrer Leistungsfähigkeit die Grundlage für die künftige Produktionshöhe und -stabilität der Herde. Insofern ist die Aufzucht genetisch hoch veranlagter Jungsauen so zu gestalten, dass ihre Leistungspotenziale später in hohem Maße ausgeschöpft werden können. Fütterungs-, Haltungs- und Hygienebedingungen müssen diesem Ziel gerecht werden.   Zusätzlich fallen Kosten für Porto und Verpackung an.

Kundenrezensionen

Es gibt noch keine Rezensionen für dieses Produkt.